2007 Bremen – mein erster Marathon


Bremen 2007

„Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!“ Dieses Plakat sah ich bei KM 40 auf dem Osterdeich kurz vor dem Ziel. Es liegt sehr, sehr viel Wahrheit in diesem Spruch, so dass es bis heute ein Leitmotiv meiner Motivation ist.
Meine Vorbereitung war nicht sehr professionell, da ich ohne Trainingsplan und ohne Berater trainierte. Ich dachte, dass es nur darum geht, lange, ausdauernd zu laufen: Steigerungsläufe oder Lauf-ABC habe ich erst später kennengelernt. Als ich kurz vor dem Lauf einem Laufprofi berichtete, empfahl er mir, mich medizinisch untersuchen zu lassen. Im Reha Zentrum Oldenburg wurde ich professionell untersucht, so dass ich wusste, wo mein Maxmalpuls liegt und welches Sauerstoffvolumen mein Körper maximal aufnehmen konnte. Seit dieser Untersuchung lasse ich diese Tests mindestens alle 2 Jahre machen – nicht nur empfehlenswert, sondern absolut notwendig für eie professionelle Vorbereitung und Durchführung eines Marathon´und für die Gesundheit.
Beim Lauf hat mich die letzten 10 KM ein Bremer Marathoni namens Vinzenz, der auf dem Bild zu sehen ist, mitgezogen. Er erinnerte mich daran, Energien in Form der Riegel, die ich noch dabei hatte, zu mir zunehmen. Seine Motivation war „Wenn ich schon so viel Kohle bezahlt habe, hole ich mir auch die Medaille!“ 3 KM vor dem Ziel sagte er: „Schaffst Du es alleine? Ich möchte noch auf meine Zeit achten und etwas Gas geben.“ Er trabte davon und war etwa 5 Minuten vor mir im Ziel. Ohne ihn wäre es schwer geworden. Danke, Vinzenz! So habe ich nach etwa 5 h 19 min und 17 sec meinen ersten Marathon überstanden. Mein Arbeitskollege war nicht mehr im Ziel: „Ich hate nicht mehr damit gerechnet, dass Du es schaffst als die 5 Stunden Marke überschritten war. Ich war sogar noch am Osterdeich!“ Dafür hatte ich volles Verständnis, denn ich hatte den Besenwagen hinter mir auch schon gesehen. Ich wusste aber auch eines: Das war ein super Erlebnis, das machst Du noch mal, Dirk!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: